Zum Inhalt springen

Schweißdrüsenabsaugung in Karlsruhe gegen zuviel Achselschweiß in Karlsruhe

Schweißdrüsenabsaugung Karlsruhe

Schweißbildung ist für den Köper sinnvoll - allerdings kann eine übermäßige Schweißproduktion auch sehr störend sein. Eine übermäßige Schweißproduktion wird als Hyperhidrose bezeichnet. Zuviel Achselschweiß kann mit Hilfe der Schweißdrüsenabsaugung in Karlsruhe beseitigt werden.

Die Hyperhidrose kann unterschiedliche Ursachen haben. Hierzu gehören zum Beispiel Nebenwirkungen von Medikamenten, Hormonfehlregulationen, Unterzuckerung, psychische Störungen oder Tumorerkrankungen.

Vermehrtes Schwitzen tritt am häufigsten in Achselhöhlen, Handflächen oder Fußsohlen auf.

Eine Alternative zur Botulinumtoxin-Injektion ist die Schweißdrüsenabsaugung im Achselbereich.

Welche Ergebnisse der Schweißdrüsenabsaugung kann ich erwarten?

Ziel der Schweißdrüsenabsaugung ist es, in einem der Fettabsaugung ähnlichen Verfahren das übermäßige Schwitzen dauerhaft zu beseitigen.

Das Minimalziel der Behandlung ist eine Normalisierung des Schwitzens. Dies wäre aus unserer Sicht dann erreicht, wenn sich bei körperlicher oder seelischer Belastung Schweiß bildet. Im besten Fall sind die Patienten nach der Behandlung selbst bei körperlicher oder seelischer Belastung in den behandelten Arealen trocken.

Gibt es unterschiedliche Operationsmethoden bei der Schweißdrüsenabsaugung?

Ja. Grundsätzlich differenziert man 3 unterschiedliche Operationsmethoden. Die klassische Methode, heutzutage nur noch bei Versagen aller anderer Methoden angewandt, ist die komplette Ausschneidung des schweißdrüsentragenden Hautareales der Achsel. Dies hinterläßt daher eine große, auffällige Narbe. Bei der zweiten Methode wird die Achselhaut durch einen längeren Schnitt von ca. 6 cm aufgeschnitten und dann unter Sicht die Schweißdrüsen von der Hautinnenseiten abgelöst. Bei der dritten Methode (Saugkürettage), die heute die gebräuchlichste darstellt, werden die Schweißdrüsen von der Hautinnenseite abgeschabt und abgesaugt. Dies ist durch einen kleinen Schnitt von 5mm Länge möglich, so daß damit die am wenigsten auffallenden Narben entstehen. Die Anzahl der entfernten Schweißdrüsen spielt natürlich für die Schweißmenge nach der Op eine Rolle; bei der ersten Methode ist sie am höchsten, bei der Saugkürettage kann man von ca. 70 % entfernten Schweißdrüsen ausgehen.

Was kostet eine Schweißdrüsenabsaugung?

Viele Faktoren bestimmen den finanziellen Aufwand für eine Schweißdrüsenabsaugung. Daher kann ein genauer Preis nur nach einem individuellen Beratungstermin genau bestimmt werden.

Wir erstellen immer Inklusiv-Angebote - dies bedeutet für Sie Planungssicherheit und kein Kostenrisiko.

Der Kostenrahmen bewegt sich in den häufigsten Fällen im Bereich zwischen EUR 1500,- bis EUR 2300,- inkl. aller Nebenkosten (je nach Aufwand und Umfang der Behandlung).

Faktoren, die den Preis bzw. die Kosten einer Schweißdrüsenabsaugung beeinflussen sind:

  • Sicherheit im OP
  • OP-Dauer
  • Krankenhausaufenthalt
  • Anästhesie
  • Beratung
  • Nachsorge
  • eventuelle Komplikationen
  • Sonstige Kosten (z. B. wird ein Kompressionshemd benötigt, Verbandsmaterial, etc.)

Nutzen Sie unsere jahrlange Erfahrung aus unsere Tätigkeit als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie für die Absaugung Ihrer Schweißdrüsen. Wir beraten Sie gerne über Ihre Möglichkeiten, Kosten und Risiken.

Information und Terminvereinbarung für Ihre Schweißdrüsenabaugung

Sie haben weitere Fragen zur Absaugung Ihrer Schweißdrüsen oder wollen einen Termin vereinbaren? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Telefon: 0721 - 93 51 99 00

Kurzinfo Schweißdrüsenabsaugung / Hyperhidrosebehandlung

Krankenhausaufenthalt:
nein

Vollnarkose:
nein - auf Wunsch möglich

Kosten:
1500 bis 2300 Euro
(je nach Operationsaufwand)

 

Finanzierung möglich