Zum Inhalt springen

Tränensackentfernung Karlsruhe - Entfernung geschwollener Tränensäcke

Tränensackentfernung Karlsruhe

Als Tränensäcke wird umgangssprachlich die Schwellungen der Unterlider und der tiefer liegenden Strukturen bezeichnet. Die Entfernung geschwollener Tränensäcke ist mit Hilfe eines ambulanten Eingriffes möglich.

Der eigentliche Tränensack ist im gesunden Zustand von außen unsichtbar. Er verläuft in einem Knochenkanal an der Seite der Nase. Hier werden die das Auge spülenden Tränen gesammelt und in die Nase weitergeleitet (deswegen muss man “schniefen” wenn man weint). Im ästhetischen Sinn wird unter einem "Tränensack" eine unattraktive Ausprägung der Unterlider bezeichnet.

Durch Lymphstau, Hauterschlaffung, Hautvermehrung oder Veränderung des Fettgewebes (z. B. vermehrte Fetteinlagerung) können optisch störende Tränensäcke entstehen.

Geschwollene Tränensäcke lassen Ihren Blick müde, leer und ausgepowert wirken.

Die Tränensackentfernung kann dies korrigieren.

Nach wenigen Tagen ist außer einer sehr feinen Narbe von der Operation nichts mehr zu sehen. Die Narbe selbst ist dann nur bei genauester Beobachtung aus unmittelbarer Nähe zu sehen.

Es wird somit möglich, ohne großen Aufwand in sehr kurzer Zeit wieder einen wachen, freundlichen und frischen Eindruck zu erreichen.

Anatomisch gesehen ist der Tränensack eine Struktur zur Ableitung bzw. Zwischenspeicherung der Tränenflüssigkeit und von außen nicht sichtbar. Das, was in der Umgangssprache als "Tränensack" bezeichnet wird, ist meist erschlaffte, herunterhängende Haut am Unterlid bzw. Schwellungen im Unterlid.

Bevor die genaue Operationsmethode für eine Tränensackentfernung festgestellt werden kann, müssen Ihre persönlichen Voraussetzungen überprüft werden. Die differenzieren sich wie folgt:

1.) Form Ihres Augenlidrahmens
2.) Ausprägung Ihrer oberen Augenlidfalte
3.) Neigung der Transversalachse der Augenlider
4.) Intraseptales Fettgewebe
5.) Spannungsverhältnis im Oberlid und Unterlid
6.) Hautüberschuß am Oberlid oder Unterlid

Wie werden Tränensäcke entfernt?

Grundsätzlich wird bei einem Beratungstermin die Anatomie im Augenbereich untersucht, so dass die Ursache für die Bildung des Tränensacks ermittelt werden kann.

Je nach Ihren persönlichen Voraussetzungen werden bei einer Beratung die Ausgangsvoraussetzungen festgestellt. Mit Hilfe Ihrer Vorstellung kann dann ein individuelles Operationskonzept erstellt werden.

Folgende Operationsmethoden stehen für eine Tränensackentfernung zur Verfügung :

1.) Entfernung eines reinen Hautüberschusses
2.) Entfernung einer übermäßigen Fettansammlung
3.) Verkürzung bzw. Straffung der Muskeln mit Entfernung des Hautüberschusses
4.) Freilegung des Orbikularismuskels
5.) Freilegung des Orbikularismuskels mit Entfernung des Hautüberschusses
6.) Straffung des Augenlidrahmens
7.) Verankerungsblepharoplastik (neue Verankerung des Lides)
8.) Freilegung des Muskulus orbicularis
9.) Korrektur eines gerissenen bzw. zu langen Lidbandes mittels Raffung oder Naht

Die Entfernung der Tränensäcke dauert je nach Ausprägung ca. 1 bis 2 Stunden und erfolgt mit örtlicher Betäubung. Sie können anschließend wieder nach Hause gehen.

Wann bin ich nach einer Tränensackentfernung wieder gesellschaftsfähig?

Nach der Operation können für ca. 10 bis 14 Tage Hämatome (blaue Flecken) entstehen. In dieser Zeit sollten Sie keine Kosmetika auftragen. Das Tragen von Kontaktlinsen sollte mit Ihrem Operateur abgestimmt werden.

Wer trägt die Kosten für die Tränensackentfernung?

Die Kosten für die Entfernung von Tränensäcken müssen in den meisten Fällen durch den Patienten getragen werden. 

Was kostet eine Tränensackentfernung?

Grundsätzlich kann der Operationsumfang erst nach einer Untersuchung festgestellt werden. Es muss untersucht werden, ob es sich um ein reines Fettpolster, Straffung der Lidmuskulatur oder um die Entfernung eines Hautüberschusses handelt. Erst danach können die genauen Kosten der Operation gesagt werden.

Die Kosten für eine Tränensackentfernung setzen sich aus folgenden Teilbereichen zusammen:

Narkoseform OP-Gebühr OP-Dauer Verbandsmaterial OP-Vorbereitung und Nachsorge event. Korrekturen oder Nachoperationen OP- Methode und OP-Umfang (z. B. Oberlidstraffung, Unterlidstraffung, reiner Hautüberschuss oder Veränderung von Lidmuskeln, etc.) persönliche Risikofaktoren (z. B. gesundheitliche Beeinträchtigungen) regionale Faktoren (z. B. Mieten, Gehälter für das Personal, etc.) event. Vorbehandlungen oder Voroperationen etc.

Bei einem persönlichen Beratungsgespräch wird der Behandlungsumfang auf Ihr gewünschtes Ergebnis abgestimmt. Danach kann Ihnen ein individuelles Angebot unterbreitet werden.

Der Kostenrahmen für die häufigsten Tränensackentfernungen bewegt sich meist zwischen EUR 1200,- und EUR 3000,- inkl. aller Nebenkosten.

Informationen und Terminvereinbarung für Ihre Tränensackentfernung in Karlsruhe

Sie haben weitere Fragen zu Ihrer geplanten Entfernung Ihrer Tränensäcke oder wollen einen Termin vereinbaren? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Telefon: 0721 - 93 51 99 00

Kurzinfo Tränensackentfernung / Entfernung geschwollener Tränensäcke

Behandlungsform:
ambulant

Anästhesie:
lokal - auf Wunsch auch
Vollnarkose möglich

Kosten:
je nach Operationsumfang
EUR 1200,- bis EUR 3000,-

 

Finanzierung möglich