Zum Inhalt springen

weiblicher Brustansatz beim Mann entfernen in Karlsruhe

Der weibliche Brustansatz beim Mann ist oftmals an zu treffen.

Grundsätzlich muss zwischen 2 verschiedenen Formen unterschieden werden:

  • Vergrößerung der Brustdrüse beim Mann (auch als "echte Gynäkomastie" bezeichnet)
  • Vermehrte Fetteinlagerung (oftmals Folge von Übergewicht oder Gewichtsreduzierungen - oftmals auch als "Pseudogynäkomastie oder Lipomastie bezeichnet)

Zur Abgrenzung krankhafter Prozesse muss zunächst eine ärztliche Untersuchung der Brust erfolgen. Es wird hierbei nach einer krankhaften, bei Männern nicht natürlichen Vergrößerung des Drüsenkörpers gesucht.

Was kann ich von einer operativen Entfernung vom weiblichen Brustansatz erwarten?

Ziel der operativen Behandlung bzw. Korrektur der Männerbrust ist eine natürliche Relation der männlichen Brust im Verhältnis zum Körperbau.

Wie wird der weibliche Brustansatz beim Mann entfernt?

Bei Ihrem Beratungstermin wird erst einmal ermittelt, welche Form der Gynäkomastie vorliegt. Danach wird dann die entsprechende Behandlungsform gewählt.

Grundsätzlich differenziert man wie folgt:

Echte Gynäkomastie

Die „echte“ Gynäkomastie ist meist die Folge einer hormonellen Veränderung, welche zu einer Vermehrung des Drüsengewebes führte. Hier wird das Brustgewebe durch einen chirurgischen Eingriff entfernt. Hierzu wird am Rand der Brustwarze ein kleiner Schnitt vorgenommen. Durch diesen wird das überschussige Gewebe oder Körperfett entnommen. Zusätzliche Therapien könnten notwendig sein - wird aber im Einzelfall geklärt.

Pseudogynäkomastie (Lipomastie)

Die „falsche“ Gynäkomastie - auch als Pseudogynäkomastie oder Lipomastie bezeichnet - beruht auf reinen Fetteinlagerungen in der männlichen Brust. Bei kleinen und mittleren Ausprägungen kann durch eine Fettabsaugung ein sehr gutes Ergebnis erzielt werden.

Am seitlichen Brustmuskelrand wird durch eine kleine Öffnung eine Flüssigkeit injiziert, welche die Fettzellen aufweichen. Nach einer entsprechenden Einwirkzeit werden diese mit einer dünnen Kanüle und zugleich eventuell überschüssiges Gewebe abgesaugt.

Bei sehr großen Brüsten kann unter Umständen eine anschließende Hautstraffung erforderlich sein.

Was kostet die Entfernung vom weiblichen Brustansatz in Karlsruhe?

Jeder Mensch ist einzigartig - daher muss die Behandlung auch immer auf den Einzelfall abgestimmt werden. Bei einem persönlichen Beratungsgespräch werden die individuellen Punkte mit Ihnen erörtert. Danach wird Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Angebot unterbreitet.

Die operative Behandlung von Gynäkomastie dient meist zur Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes. Daher sind die Kosten des Eingriffes in der Regel durch den Patienten selbst zu tragen.

Der Kostenrahmen richtet sich nach der Ausprägung der Gynäkomastie und des entstehenden Aufwandes. Daher kann dieser erst nach einer eingehenden Begutachtung genau definiert werden. In den häufigsten Fällen müssen Sie mit ca. EUR 2200,- inkl. aller Nebenkosten rechnen.

Wie ist der Ablauf für die Entfernung vom weiblichen Brustansatz?

 Die Operation selbst ist ein Teil der Gesamtbehandlung Brustabsaugung bei Gynäkomastie. Die gesamte Behandlung besteht aus: 

1.) Arztwahl
2.) Beratung und individuelles Angebot
3.) OP-Vorbereitung
4.) OP selbst
5.) OP-Nachsorge, Heilungsverlauf inkl. Nachkontrollen

Ohne Beratung keine Korrektur. Bevor Sie sich für einen Eingriff entscheiden, ist eine umfassende Beratung notwendig, um Behandlungsfehler und Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Eine Beratung soll Ihnen helfen, alle Risiken und Möglichkeiten abzuwägen, so dass Sie frei entscheiden können, ob eine Operation für Sie in Frage kommt. Auch der genaue Kostenrahmen kann erst nach einer individuellen Beratung genau definiert werden, da der entstehende Operationsaufwand sehr individuell ist.

Informationen und Terminvereinbarung zum Entfernen vom weiblichen Brustansatz beim Mann

Sie haben weitere Fragen zur Entfernung des weiblichen Brustansatzes beim Mann oder wollen einen Termin vereinbaren? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Telefon: 0721 - 93 51 99 00